90 Stunden

Freitag mittag, kurz nach 12, Start ins Wochenende. Raus aus dem Büro, rein ins Auto, raus aus Schuhen und Socken, ab nach Hause. Schnell was zu Mittag gegessen, wieder rein ins Auto zur gut dreistündigen Fahrt nach Nimwegen um einen guten Freund zu besuchen.

In Nimwegen: Ja, auch die Niederländer schauen etwas sparsam auf nackte Füße, speziell wenn sie bei 13°/14° mit kurzen Hosen gepaart sind. Ich muß darüber lächeln. Ich gehe noch schnell in einen Supermarkt und anschließend leckere holländische Pommes im Imbiss holen. Tagsdrauf fahre ich mit meinem Freund über die nahe Grenze nach Deutschland zum Einkaufen, weils günstiger ist als in den Niederlanden. Bauernladen, Aldi, Kuchen beim Bäcker kaufen, tanken, alles barfuß.

Im Haus sowieso. Mein Freund ist ein unkonventioneller Typ und wundert sich eh über nichts 🙂 Lediglich zu einem Lauf am Sonntag über 17,5 km ziehe ich Laufschuhe an.

Den Montag habe ich noch frei, Rückreise. Auf einem Autobahnparkplatz meide ich dann allerdings das Toilettenhäuschen und schlage mich lieber in die Büsche.

Heute morgen der krönende Abschluß: Auf zur Arbeit, aus dem Haus bei Regen und 4°, herrlich. Auch das Büro kann ich aufgrund meines, dank Gleitzeit, frühen Arbeitsbeginns noch barfuß entern, bis innerhalb der nächsten Stunde so langsam die Kollegen eintrudeln.

25.04.17

Das Ende der Freiheit naht

Das war meine bisher längste Freiheit für meine Füße seit mindestens 45 Jahren. Herrlich, einfach ein Traum 😎

Und jetzt muß ich Schuhe an ziehen, schrecklich 😦 Aber immerhin – Achtung jetzt kommt das böse Wort – Barfußschuhe 😉

4 Kommentare zu “90 Stunden

  1. Hey, super! Das ist ein toller Anfang! Du wirst sehen, die Zeiten werden immer häufiger werden, in denen Du nonstop barfuß sein kannst. Sei vor allem geduldig mit Dir selbst und hab Spaß am Barfußlaufen 😉 Toi toi toi weiterhin und berichte bald wieder, wie es Dir damit geht und was Du barfuß alles so erlebst.
    Herzliche Grüße
    Eva

    Gefällt mir

    • Hallo Eva,

      willkommen auf meinem Blog! 🙂

      Ja, für den Anfang war das gar nicht schlecht und ich hoffe darauf, dass die Zeiten immer häufiger werden 🙂

      Ich werde sicher berichten, wie sich mein Barfußleben weiter entwickeln wird 😎

      Herzliche Grüße zurück ins schöne Allgäu
      Volker

      Gefällt mir

  2. Lieber Volker,
    ach ich dachte schon, meine Statistikfrage sei hiermit beantwortet – aber nein, es handelt sich nicht um eine Gesamtdauer, sondern um Barfuss-am-Stück! Das ist ja fast so gut, wie Eis-am-Stiel! 🙂
    Muss ich auch mal an einem Wochenende versuchen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s